Acquafraggia-Wasserfälle

Claudio Giovanni Colombo, 123rf.com

Eine besondere Sehenswürdigkeit sind die Wasserfälle von Acquafraggia bei Piuro im Valchiavenna-Tal. Sie entspringen auf dem Pizzo del Lago in 3 050 Metern Höhe nahe der Schweizer Grenze, an der kontinentalen Wasserscheide zwischen Nordsee und Schwarzem Meer.

Bereits Leonardo da Vinci (1452-1519) verewigte in seiner berühmten Lose-Blatt-Sammlung ‚Codex Atlanticus’ die Schönheit der Wasserfälle: „Oberhalb des Flusses (Mera) befindet sich ein 400 Ellen hoher Wasserfall mit herrlicher Aussicht“. Reisenden im 17. und 18. Jahrhundert galten die Fälle als die schönsten des gesamten Alpenraums. Im Sommer ist das Naturdenkmal ein beliebtes Ausflugziel, um sich im sprudelnden Nass abzukühlen, und ist nicht zuletzt darum ideal für Familien mit Kindern. Comunità Montana della Valchiavenna.



TOUR 29 | Acqua Fraggia – Gegen den Strom

„Gegen den Strom“ ist bekanntlich anstrengend. Da macht diese Tour keine Ausnahme, aber der Aufstieg ist verhältnismäßig kurz. Sie haben die Möglichkeit, den Wasserfall von oben, unten, ganz nah daran oder auch darin zu erleben.

Diese Tour finden Sie im Wanderführer Comer See aus dem Zwischenräume Verlag. 224 Seiten, 4-farbig, über 120 teils ganzseitige Abbildungen.
Erscheinungstermin: 16. Februar 2015, ISBN: 978-3-943663-08-2

Eine Leseprobe (PDF) finden Sie auf den Seiten des Zwischenräume Verlags. Klicken Sie einfach hier! Oder Sie gehen auf die Seiten des Zwischenräume Verlags (www.zwischenraeume-verlag.de). Der Comer See ist mit seiner abwechslungsreichen Landschaft einer der schönsten Seen des Alpenraums, darüber gibt es keinen Zweifel. Er bietet seinen Besuchern sehr viel Spielraum in Sachen Freizeitgestaltung, so dass die Bergwelt zwar gelobt aber noch wenig genutzt wird. Für die meisten sind die Comenser Berge nur Statisten für ein – zugegeben – atemberaubendes Landschaftsbild. Dort hinauf, die Berge und ihre Faszination kennenlernen, sich anstrengen, unglaubliche Ausblicke genießen, für immer mehr Besucher eine willkommene und lohnende Urlaubsvariante fernab von den großen Touristenströmen.

Dieser Wanderführer richtet sich auch nicht in erster Linie an die naturverbundenen Bergprofi s, die nicht früh genug morgens zum Berg aufbrechen können, und schon gar keinen Wanderführer brauchen. Nein! Er ist vielmehr an die Urlauber gerichtet, die bisher die bergige Natur gemieden haben wie die Katze das Wasser. Er soll Mut machen, die Bergwelt hier am Comer See zu erkunden, die traumhaften Ausblicke zu entdecken und dabei die Natur, so wie sie hier ist, nämlich in allen Belangen beeindruckend und unvergleichlich, kennenzulernen. kennen zulernen