Argegno

Schön liegen die bunten Häuser rund um den alten Fischerhafen von Argegno. Nur die Uferstraße stört ein wenig.

Provinz: Como | 693 Einwohner | Vorwahl: 031 | GPS 45°56’36’’N 9°7’42’’E

Fraktionen: Sant’Anna

Einmal mit der Seilbahn von Argegno nach Pigra, das ist Pflichtprogramm für einen Comer-See-Aufenthalt. Die Anlage ist gepflegt, das Personal freundlich und zuvorkommend. Schnell wird man in ein Gespräch verwickelt. ‚Tedesco?’, fragt alsbald einer der Mitarbeiter. Ja, man spricht Deutsch hier (abhängig vom Dienstplan) und die Preise sind nicht überzogen. Mit Glück erwischen Sie klares Wetter. Die Aussicht von Pigra, dem Zielpunkt der Fahrt, hat Klasse. Auch Argegno zeigt sich von einer schönen Seite.

Bild von davidyoung11111, fotalia.com

Die Lage zwischen zwei Bergrücken lässt den Ort etwas eingeklemmt wirken, was aber gerade seinen Reiz ausmacht. Der Fluss Telo trennt Argegno in zwei Teile, die eng stehenden alten Häuser am Flussufer vermitteln typisch italienisches Flair. Kleine Geschäfte, Bars und Restaurants komplettieren den angenehmen Eindruck. Die Besiedlung zieht sich die Hänge hinauf bis auf knapp 700 Meter. Oberhalb von Argegno öffnet sich ein unerschöpfliches Wandergebiet rund um das Bergdorf San Fedele d’Intelv. Folgt man der Bergstraße weiter, erreicht man bald bei Caino und Osteno den Luganer See – ein lohnender Ausflug! Auch die Kirchen Santuario di S. Anna und das Oratorio di S. Rocco lohnen einen Blick. Am Hafen, für den einst die alte Chiesa abgerissen wurde, gibt es viele Parkplätze. Der ganze Bereich ist großzügig bemessen, an Markttagen tummeln sich hier viele Besucher.


Hotel Villa Belvedere, Argegno

In einer idealen Lage am Ufer des Comer Sees begrüßt Sie das Hotel Villa Belvedere mit einem Garten, einem traditionellen Restaurant mit Terrasse und kostenfreien Privatparkplätzen. Freuen Sie sich auf klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN. Seefisch-Spezialitäten und regionale Küche genießen Sie täglich im Restaurant der Villa Belvedere. Morgens wird ein kontinentales Frühstücksbuffet serviert, das Sie im Sommer auch auf der Terrasse mit Seeblick genießen können.

Genießen Sie einen Drink an der Hotelbar und lesen Sie dabei eine der kostenfreien Zeitungen oder erkunden Sie den See mit einer der Bootsfahrten, die 10 m vom Hotel entfernt organisiert werden. Lokale Busse halten nur wenige Schritte entfernt.

Informieren und buchen



Die Pfarrkirche Santi Trinità steht mit einer Seite an der Hauptstraße, mit der anderen blickt sie auf den Comer See. Das Gotteshaus wurde erst im 20. Jahrhundert gebaut, entsprechend modern ist die Anmutung. Einige historische Kunstwerke wurden aus einer früheren Kirche übernommen. Sehenswert ist auch die Chiesa di San Sisinnio oberhalb des Ortkerns am See. Vom Kirchengang hat man auch einen schönen Blick auf die Umgebung.

Der offizielle Badebereich liegt direkt in der Mitte des Ortes auf der kleinen Landzunge zwischen Fluss und Hafen. Eine Liegewiese, die typischen Einrichtungen und ein Restaurant stehen den Besuchern zur Verfügung. Im Café oberhalb des Strandes kann man nett einen kleinen Snack oder ein Getränk zu sich nehmen und erlebt so das rege Treiben in Argegno live mit.

Seilbahn nach Pigra
Eine schöne Möglichkeit, Argegno von oben zu bewundern, ist die Fahrt mit der Seilbahn von Argegno nach Pigra. Die Bahn ist von der Straße aus kaum einsehbar, Sie verpassen Sie garantiert! Von Norden her liegt sie ca. 300 Meter hinter dem Ortseingang. Es gibt allerdings dort keine Parkplätze, sodass Sie die Parkmöglichkeiten am Hafen aufsuchen und die wenigen Schritte zur Talstation (Funivia) zu Fuß gehen sollten. Genutzt wird die Seilbahn morgens und abends vor allem von Pendlern, die in Argegno oder an anderen Orten des Comer Sees arbeiten. Die Strecke von Pigra nach Argegno dauert mit dem Auto rund 30 Minuten, die Seilbahn braucht dagegen gerade mal vier. Von Pigra aus hat man einen starken Blick auf den Comer See. Zudem erschließt sich von hier ein großes Wandergebiet in nord-östlicher Richtung bis oberhalb Cadenabbias (unterwegs gibt es zwei Rifugios, die am Wochenende geöffnet haben (sollen)): der Monte Galbiga, der Monte di Tremezzo und der Monte di Croccione.

Valle Intelvi und Monte Generoso
Im Hinterland von Argegno beginnt eine Vielzahl von Wanderwegen und Bergtouren. Die Straße, die die oberen Ortsteile erschließt, führt weiter in ein herrliches Tal mit dem Namen Valle d’Intelvi, einem ergiebigen Wandergebiet. Das Tal verbindet den Lago di Como mit dem Lago di Lugano, innerhalb einer guten Stunde erreicht man Porlezzo. Wer oben bleibt, trifft auf Orte wie San Fedele, Laino oder Lanzo. Die Bewohner dieser Bergdörfer pflegen ihre regionalen Feste wie sonst nirgends am See.  Auf der anderen Seite liegt der große Monte Generoso (1 701 m) mit seinen zahlreichen Wanderwegen. Während man von Schweizer Seite aus standesgemäß mit der Zahnradbahn auf den Vorgipfel fährt, ist von Italien aus ein beschwerlicher Fußmarsch von Nöten. Zielpunkte sind das Rifugio Alpe d‘Orimento bzw. das Rifugio Giuseppe e Bruno. Ersteres ist ein auch ein kleines Berglokal, in dem man sich in den Sommermonaten stärken kann. Zu empfehlen ist hier die Anfahrt mit dem Fahrzeug (über San Fedele oder Casasco), dann reichen die Kräfte für weitere Wandertouren rund um den Monte Generoso. Die Schweizer und auch die Italiener haben hier insgesamt 51 km Wanderwege geschaffen, u.a.. den Pfad der Planeten, den der wilden Pfingstrosen und einen Orientierungslauf. An der Bergstation ‚Vetta‘ verwöhnt das gleichnamige Restaurant seine Besucher. Val d‘Intelvi. www.valleintelvi.it. Monte Generoso. www.montegeneroso.ch.


Unterkünfte Hotel La Griglia Località S. Anna di Argegno. 031 821147. www.lagriglia.it. Das Hotel Argegno bietet Internetanschluss in der Hotelhalle, ein Restaurant, in dem köstliche lokale Fleisch- und Meeresfrüchtespezialitäten serviert werden, eine Pizzeria mit originellen Gerichten und eine reizende Bar. Preise ab 95,00 (DZ). Hotel Villa Belvedere (s.o.) Via Milano, 8. 22010 Argegno. 031 821116. www.villabelvedere-argegno.it. Hier wurde eine Villa aus dem 18. Jahrhundert in ein Hotel umgewandelt. Die Lage direkt am Comer See ist bezaubernd. Ein großer sonniger Garten, ein Restaurant und Parkplätze am Haus erwarten Sie.


Essen und Trinken La Griglia Località S. Anna di Argegno. 031 821147. www.lagriglia.it. Liebevoll geführtes Restaurant mit ausgefallenen Zubereitungen, z.B. Spanferkel über dem Holzfeuer. Das angegliederte Albergo vermietet Zimmer. Schöne Lage im Grünen. Ristorante Barchetta Piazza Roma, 2. 22010 Argegno. 031 821105. www.ristorantebarchetta.it. In einem der ältesten Gebäude des Ortes, angelehnt an den alten Sarazenenturm (einem kleinen, runden, befestigten Signalturm), bietet das Lokal ein Degustationsmenü für 29,95 €. Dabei kann man aus vielen tollen Angeboten wählen. Terrasse mit Seeblick. Ristorante La Piazzetta Piazza Roma, 6. Argegno. 031 821110. www.piazzettargegno.it. Die Pizza ist legendär; unbedingt reservieren!!!

Wochenmarkt Auf dem Parkplatz vor dem Hafen, Montag 8-13 Uhr. Tourismus-Büro Via Cacciatori delle Alpi, 42. 22010 Argegno. 031 821652. Offizielle Homepage der Kommune: www.comune.argegno.co.it.