George Clooney – Hype am Comer See

George Clooney und der Comer See: Eine vorübergehende Freundschaft oder eine feste Ehe? Lago di Como und George Clooney in Film und Wirklichkeit.

Der Comer See ist eine ganz besonders einladende Region im Grenzgebiet zwischen der Lombardei in Italien und dem Tessin in der Schweiz. Nur wenig südlich von den schneebedeckten Schweizer Alpen erstreckt sich Italiens drittgrößter See mit seinen von Palmen gesäumten Uferpromenaden, Olivenhainen, Zypressen und Zitrusfruchtbäumen. Die Gegend um den fischreichen See herum ist bekannt für ihr mediterranes Klima. In solch einer bevorzugten Lage gibt es zahlreiche Villen, meistens aus dem 19. Jahrhundert, die sich bei Prominenten großer Beliebtheit erfreuen. Konrad Adenauer hatte beispielsweise eine Villa am Comer See. Und doch war der Comer See stets so eine Art Geheimtipp gewesen. Der See trat erst 2002 schlagartig ins Rampenlicht der Weltöffentlichkeit, als der weltberühmte Hollywood-Schauspieler George Clooney dort im kleinen, diskreten Ort Laglio die Villa Oleandra erwarb. George Clooney nutzte seine Villa, um Szenen des Films „Ocean’s Twelve“ zu drehen.

George Clooney liebt die Abgeschiedenheit und Ruhe am Comer See.
George Clooney möchte gern ein von Paparazzi unbehelligtes Leben führen. Am Comer See konnte er das eine Zeit lang. Die Stadtverwaltung von Laglio stellt die unerlaubte Annäherung an die durch zahlreiche Mauern von der Öffentlichkeit getrennten Villa Oleandra unter eine hohe Geldstrafe. George Clooney und seine Frau Amal Alamuddin nutzen aber diskrete Momente, um die Atmosphäre am See auch in der Öffentlichkeit zu genießen. Beide gehen gern zusammen in den Gassen von Cernobbio aus, etwa 7 km südlich von Laglio. In „Harry’s Bar“ nehmen sie einen Imbiss oder einen Drink zu sich. George Clooney mag den Comer See und seine Bewohner. Die Liebe zum Comer See bewirkte sogar, dass er wieder anfing zu büffeln, nämlich Italienischvokabeln. Seit seinem Immobilienkauf in Italien lernt George Clooney Italienisch. Je bekannter George Clooneys Leben in Laglio jedoch wird, desto wahrscheinlicher wird es, dass er sich nach einem noch abgeschiedeneren Plätzchen umschaut. Presseberichten von Juli 2015 zufolge will Clooney seine Villa wieder verkaufen, da der Verfolgunsdruck durch Paparazzi mittlerweile unerträglich ist.

George Clooney: Die Werbefigur für den VIP-Immobilienmarkt am Lago di Como. George Clooney holte auch Tom Cruise aus Amerika zum Comer See.

George Clooney verhandelte auf dem schwierigen, nicht sehr zugänglichen und wenig transparenten Prominenten-Immobilienmarkt am Comer See und konnte zwei weitere Villen erstehen. Für seine Frau Amal Alamudin, eine britische Rechtsanwältin und Bürgerrechtlerin libanesischer Herkunft, kaufte Clooney die Villa Margherita. Ein weiteres elegantes Anwesen, die Villa Regina, verkaufte er weiter an seinen Freund Tom Cruise. Mit diesen sensationellen Immobiliengeschäften löste Clooney eine Kauflawine unter Prominenten aus.

VIPs zahlen nun mehr als je zuvor für eine Villa am Comer See.
Weitere Promis in der Immobilienszene am Comer See sind beispielsweise Robert Murdoch, Bill Gates und Silvio Berlusconi. Auch die Stardesignerin Donatella Versace erwarb eine Villa. Durch das steigende Interesse von bekannten Persönlichkeiten an den Villen am Comer See kam es zu einer sehr starken Preiserhöhung. Im Fall eines Verkaufs macht George Clooney da ein sehr gutes Geschäft: Er erwarb seine Villa für 10 Millonen Dollars. Heute ist sie das Zehnfache, nämlich 100 Millionen, wert.

Liebesglück und hasserfülltes Liebesdrama am Comer See. In tiefer Trauer um Beatrice Siciliano-Sulmoni: Liebe wurde ihr zu Hass.

Als Hollywoodschauspieler kennt George Clooney die tiefen Abgründe der menschlichen Seele, die manchmal Durchschnittsmenschen zu barbarischen Untaten antreiben. Die Wirklichkeit ist oft noch gruseliger als Gruselfilme. Im April 2010 tauchte die Leiche einer Frau mit durchgeschnittener Kehle vor Clooneys Villa auf: Beatrice Siciliano-Sulmoni, ein Zimmermädchen aus Obino im Tessin, grausam ermordet, von ihrem eigenen Ehemann, Marco Siciliano.

George Clooney und Amal Alamuddin: Traumpaar und Traumhochzeit in Italien.
George Clooney und Amal Alamuddin sind ein glückliches Liebespaar. Lange wurde darüber spekuliert, ob sie am Comer See heiraten würden. Schließlich überraschten sie die Öffentlichkeit aber durch ihre Heirat in Venedig, also rund 300 km vom Comer See entfernt. George Clooney entwickelte durch seine Liebe zum Comer See also eine Zuneigung zu Italien, die auch andere italienische Städte in anderen Regionen mit einschließt.

Kollektive Gewalt im Zweiten Weltkrieg: Bombenfund bei Villa Oleandra.
Hollywoodschauspieler spielen auch Rollen in Filmen, die gewalttätige Kriegsdramen darstellen. Auch in diesem Bereich holte die Wirklichkeit George Clooney in seiner Villa am Comer See ein. Nur wenige Wochen nach der Ermordung von Beatrice bargen Spezialeinheiten des italienischen Militär teilweise noch nicht detoniertes Bombenmaterial aus dem Zweiten Weltkrieg vor Clooneys Villa. Das Militär eilte herbei, nachdem Fischer durch Zufall auf Granaten und Minenwerfer im See vor der Villa gestoßen waren.