Monte Legnoncino

Der kleine Legnone ist ideal für eine kurze Tour mit herausragender Aussicht. Die Anfahrt mit dem Auto ist etwas stressig, das gute Ende folgt nach ca. 45 min. Aufstieg.

Wer sich nicht auf den Legnone traut, der versucht es mit dem kleineren Bruder, dem Monte Legnoncino. Der im Süden des Legnone liegende Berg ist 1 700 Meter hoch und in ca. einer Stunde gut zu erreichen. Auch vom Gipfel des Legnoncino hat man einen atemberaubenden Blick auf den Comer See. Die Straße zum Rifugio hinauf ist sehr schmal. Begegnungen mit entgegenkommenden Fahrzeugen erfordern starke Nerven, was  für die Italiener kein Problem zu sein scheint. Ein Navigationssystem ist zu empfehlen. Am Wochenende sollten Sie die Auffahrten allerdings vermeiden, da es dann gewöhnlich sehr voll ist. Denn auch für die Anwohner des Lago ist der Berg ein beliebtes Ausflugziel und am Wochenende gibt es ‚Barbecue e Vino‘ an jeder schönen Stelle des Geländes.


TIPP | Wanderführer Comer See; das Original!

Der Wanderführer beschreibt insgesamt über 30 Tourenvorschläge am Comer See. Die Tourauswahl berücksichtigt hauptsächlich Gebiete von der Seemitte bis in den Norden hinauf. Die ausführliche Beschreibung, kombiniert mit markiertem Kartenmaterial, gibt einen guten Einblick in die Charakteristik der einzelnen Wanderungen. Bei der Auswahl wurde viel Wert auf die Nachvollziehbarkeit gelegt, es finden sich Einzeltouren sowie Etappenwanderungen. 178 Seiten, 4-farbig, 12 x 18 cm, über 120 teils ganzseitige Abbildungen. Leseprobe (PDF) und Bestellung: Direkt zum Online-Shop

Erscheinungstermin: 2. Auflage 2015
Hergestellt ausschließlich in Deutschland
ISBN: 978-3-943663-08-2

Preis: EUR 10,90