Peglio, Livo und Dorro del Liro

Die Bergdörfer oberhalb von Gravedona sind zu Fuß und mit dem Bike auch von Domaso aus erreichbar. Sie zeigen noch Merkmale der früheren bäuerlichen Lebensweise in den Bergen.

Nirgends am Comer See sind die Windverhältnisse besser als in Domaso, zumindest nach Meinung vieler Wassersportler am dortigen Strand. Die Breva weht von Februar bis Oktober.  Je nach Tageszeit beträgt ihre Stärke ein bis sechs Bft. Weht der Wind allerdings, begünstigt von einer Föhnwetterlage, aus Nord, werden Stärken von bis zu neun Bft. erreicht. Eine Reihe von Windsurfschulen gedeihen hier, von denen das Windsurfcenter Domaso zu den bekanntesten gehört. Das bunte Treiben der einschlägigen Szene verleiht Domaso sein besonderes Flair.

Doch auch Familien treffen auf optimale Urlaubsbedingungen, da es hier die besten und längsten Strände des Comer Sees gibt: fast drei Kilometer zieht sich der Strandbereich von der Einmündung des Flusses Livo (Torrento di Livo) bis zum nördlichen Ortsende. Zusätzlich gibt es ein Wasserskizentrum, Tennisplätze, eine Minigolfanlage und eine Mountainbike-Schule mit Radvermietung. Wer es exklusiver liebt, dem stehen Angebote für Fluss-Trekking, Paragliding oder Kanu- und Kajakfahrten zur Verfügung. Zahllose Flyer im Tourismusbüro informieren darüber. Windsurfcenter Domaso. 380 7000010. www.windsurfcenter-domaso.com. Dynamic Sporting Club Vercana. 0041 787 305424. www.windsurfdynamic.com. Am nördlichen Ende des großen Strandabschnitts befindet sich das Centro Nautica Domaso. Das Bootszentrum bietet Service rund um den nautischen Sport mit (Gast-)Liegeplätzen, Reparatur- und Wartungsservice. Nautica Domaso. Via case Sparse, 248.22013 Domaso. 0344 96255. www.nauticadomaso.it.