Spazierwege im Tal

Ebene Spazierwege sind am Comer See dünn gesät. Trotzdem finden sich einige empfehlenswerte Passagen rund um den See verstreut, die leicht zu gehen und für jedermann geeignet sind. Meist sind es die Uferpromenaden größerer Orte, die weitgehend verkehrsberuhigt durch die Ortskerne verlaufen. Im Norden des Sees gibt es davon übrigens wesentlich mehr als im Süden, weichen die Berge doch etwas weiter hinter den See zurück und machen einem großzügigeren Ufergürtel Platz.

Uferweg Dongo-Gravedona. Strandpromenade Domaso. Großer Hafenbereich Gera Lario. Das Naturschutzgebiet Pian di Spagna. Sorico. Uferbereich. Colico – Laghetto. Uferweg Varenna. Uferpromenade Menaggio. Uferweg Musso. Musso/Pianello. Von der Villa Melzi bis zum alten Hafen. Bellagio. Von der Villa Erba auf der Uferpromenade bis hinüber nach Como. Cernobbio/Como.


Sala Comacina ist Startpunkt der zweiten Etappe des sog. Greenway del Lago, einem Wanderweg von Colonno nach Cadenabbia. Die einzelnen Touren sind relativ kurz, insgesamt dauern sie ca. 3 h. Ausführliche Informationen dazu gibt es unter www.greenwaydellago.it. Unter dieser Internetadresse finden Sie auch weitere Tourenvorschläge (als PDF), ausgehend von Sala Comacina.