Villa Manzi

Dongo spielt eine bedeutende Rolle in der jüngeren Geschichte: Im Zweiten Weltkrieg versuchte Mussolini nach gescheiterten Verhandlungen mit den Partisanen bezüglich einer Gesamtkapitulation seiner Regierung über das Veltlin in die Schweiz zu gelangen. Er wurde jedoch in Dongo am 27. April 1945 von kommunistischen Partisanen erkannt, gefangen genommen und – zusammen mit seiner Geliebten Clara Petacci – nur einen Tag später in Giulino di Mezzegra bei Tremezzo nach einer Gerichtsverhandlung erschossen. In der Villa Manzi ist diesem historischen Ereignis das Museo della Resistenza gewidmet. Die Villa Manzi beinhaltet aber auch die engangiert geführte Tourismusinformation und ein ‚goldenes Zimmer’, das auf Anfrage gelegentlich zur Besichtigung geöffnet wird. Ebenso befinden sich darin eine Kapelle zu Ehren der unbefleckten Empfängnis Marias und eine private Bibliothek, alles errichtet von der Familie Manzi.