Varenna

Der Hafen von Varenna verheißt schon Einiges. Rechterhand führt ein Uferweg zum alten Ortskern, und der kann sich sehen lassen.

Provinz: Lecco | 1 288 Einwohner | Vorwahl: 0341 | GPS  46°1’0’’N 9°17’0’’E

Fraktionen: Fiumelatte

Varenna bildet mit Menaggio und Bellagio das ‚Goldene Dreieck’, ist aber auch für sich genommen einer der schönsten Orte Oberitaliens. Malerisch schmiegen sich die alten Fischerhäuschen an das Seeufer. Rechts neben der Schiffsanlagestelle beginnt die außergewöhnliche Uferpromenade. Vorbei am alten Fischerhafen nähert man sich dem alten Seezentrum von Varenna, in dem jede noch so kleine Nische touristisch genutzt wird, was aber zu keiner Zeit übertrieben wirkt. Kleine Cafés, nette Geschäfte und Restaurants finden sich hier. Die Preise entwickeln sich erfreulicherweise noch angemessen. Vom Wasser aus erreichen Sie über zahlreiche Treppen und enge, typisch italienische Gassen den oberen Ort, der in seinem Zentrum einen schönen, von alten Platanen gesäumten Platz besitzt. Auf der schönen Piazza findet der wöchentliche Markt statt, überragt von der Pfarrkirche San Giorgio wie von einer Schutzpatronin. Von hier aus folgt man der Uferpromenade bis zum südlichen Ortsende. Nach 200 m endet der Weg an der Hauptstraße. Ein paar Schritte nach rechts verbirgt sich die Villa Monastero mit ihrem wunderschönen Gartenpark.


Die Ansicht vom Wasser aus. Eine Überfahrt nach Varenna von Bellagio oder Menaggio ist kurz, aber sehr bildstark. Bild von jovannig, 123rf.com.

Am Fährhafen überrascht ein baulich interessantes Hotel, Besucher trinken in aller Ruhe Cappuccino, andere warten in ihren Autos auf die Ankunft der nächsten Fähre. Nach ein paar Schritten nach Norden folgt hinter der Fußgängerbrücke über das Flüsschen Esino ein eintrittspflichtiges Strandbad. Hinter dem Ort steigen die Berge relativ schnell stark an, gekrönt vom Castello di Vezio, einer der besterhaltensten Burgen am Comer See. Auf der Höhe der Burg verläuft ein alter Samupfad, der in südlicher Richtung zum Fiumelatte, dem kürzesten Fluss Italiens, führt. Perledo und Esino sind zwei von vielen Traditionen geprägte Bergdörfer, die bereits zum Naturpark der südlichen Grigne-Gruppe gehören.

An der Via al Lido, der rechten Seite des von den Bergen herunterkommenden Flüsschens, befindet sich das gleichnamige Seebad Varennas. Kleiner Auszug aus dem Angebot: Strand mit Liegestühlen, Umkleidekabinen und Duschen. Bar und Restaurant mit See-Fisch, Wurst, Rippchen und Polenta. Ein idealer Ort für Geburtstagsfeiern, Junggesellenabschiede mit Musik und Live-DJ. Samstag-Abend Disco, Tanzabende und mehr. Location Olivedo Perledo. Via al Lido. 23828 Varenna (LC). 0341 815370


Diesen Blick kann man genießen, wenn man sich auf den Weg zum Castello di Vezio macht. Einer der schönsten Sehenswürdigkeiten am Comer See. Bild von scartech, 123rf.com.

Castello di Vezio
Obgleich auch die Geschichte der Wehranlage oberhalb von Varenna interessant ist, zieht die Burg die Menschen doch eher wegen der fantastischen Aussicht über den Comer See an. Und diese ist wirklich atemberaubend, erlebt man den See hier in einer Klarheit und Übersicht, wie sonst nur selten. Das Auge reicht vom östlichen Seearm über die Bellagio-Halbinsel (im Hintergrund das Massiv des Monte San Primo) bis weit in den westlichen Seearm hinein. Spätestens hier oben wird klar, warum dieser Abschnitt des Comer Sees als ‚Goldene Dreieck‘ bezeichnet wird. Es ist das landschaftlich schönste Gebiet, das Zentrum der Mondänität und die Wiege der englischen und italienischen Gartenbaukunst in Oberitalien. Das Castello liegt eher unauffällig auf einer Bergkuppe, leicht ansteigend zu erreichen von Vezio, einem fast unverändert gebliebenen Ort mit nur knapp 50 Einwohnern, einer Taverne und einem Keramikladen. Von unten ist die Burg kaum auszumachen. Von oben aber, z.B. vom Sasso di Defendente, lassen sich die Grundrisse der Burg gut erkennen: eine rechteckige Anlage, die von einer hohen Mauer umgeben ist. Auf der südlichen Seite befindet sich ein Turm mit einer gewendelten Steintreppe. Die Außenmauern sind zum Teil begehbar und beinhalten heute Ausstellungsstücke über die Geschichte des Castellos.


Villa Monastero

Am südlichen Ortsausgang von Varenna befindet sich die Villa Monastero, die heute als Kongresshotel fungiert. Ursprünglich, vom 13. Jahrhundert bis 1567, war das Anwesen ein Zisterzienserkloster. Dann aber erließ Papst Pius V. ein Dekret, das zur Schließung des Klosters führte. Die Familie Mornico kaufte das Objekt, ließ es restaurieren und schuf so die Grundlage für seine erfolgreiche Geschichte. Im 19. Jahrhundert  installierte der damalige Besitzer, der Deutsche Walter Kees, im Garten einige wertvolle bauliche Elemente und pflanzte zahlreiche exotische Gewächse. 1925 ging die Villa an den Staat, der sie dann 1977 an den jetzigen Besitzer, den ‚Consiglio Nazionale di Ricerche’, veräußerte. Sehenswert sind die Gartenanlagen der Villa, die oberhalb des Comer Sees noch ca. 600 Meter weiter südlich führen,  und das Museum, das wichtige Stationen der Geschichte der Villa und sehenswerte Kunstschätze zeigt. Informationen. Via Polvani, 4. 23829 Varenna. 0341 295450. www.villamonastero.it


Esino Lario und Perledo
Die beiden Bergdörfer sind unbedingt einen Besuch wert. Alte Dorfstruktur, die Kirchen und der Weitblick auf den Comer See lohnen die Anfahrt. Außerdem gibt es zahlreiche ausgeschilderte Wandermöglichkeiten.


Fiumelatte
Durch Vezio verläuft ein traditionsreicher Wanderweg, der Sentiero del Viandante von Abbadia Lariana nach Colico. Folgen Sie diesem in südlicher Richtung, erreichen Sie nach ca. 45 Minuten den Fiumelatte, deutsch: ‚Milchfluss’, den kürzesten Fluss Italiens. Der Name ist Programm: Wenn er viel Wasser führt, schäumt der Fluss so stark, dass es den Eindruck erweckt, Milch fließe aus der Quelle in den Comer See. Vom Frühling bis in den frühen Sommer schießt aus einer Felsspalte das weiß schäumende Wasser ungefähr 250 Meter weit den Hang hinunter. An Wochenenden und Feiertagen pilgern Scharen von Menschen an diesen Platz, um dem Naturschauspiel beizuwohnen. Anschließend wird an den zahlreichen Picknicktischen gegrillt und Tafelwein aus grünen Flaschen getrunken. Der Weg dorthin gibt wunderbare Blicke auf Varenna und den Comer See frei. Wer will, wählt für den Rückmarsch die direkte Verbindung nach unten über kleine Nebenstraßen. www.fiumelatte.it.


Unterkünfte in Varenna  Hotel Villa Cipressi. Via IV Novembre, 18. 23829 Varenna. 0341 830113. www.hotelvillacipressi.it. 32 Zimmer und vier Suiten erwarten die Gäste. Das Hotel mit Atem beraubender Gartenanlage liegt einmalig am Ufer des Comer Sees. Das Restaurant ‚La Contrada’ verwöhnt mit ausgesuchten Speisen. Preise ab EUR 145,00 (DZ). Albergo Milano. Via XX Settembre, 35. 23829 Varenna. 0341 830298. www.varenna.net. Kleines liebenswertes Hotel, mitten in den alten Gassen von Varenna. Die Besitzer tun alles, um ihre Gäste zufriedenzustellen. Tolle Sicht vom Restaurant. Wurde vor kurzem zu einem der 25 besten Traumhotels unter EUR 250,00 gewählt! Preise ab EUR 150,00 (DZ). Hotel Royal Victoria. Piazza S. Giorgio, 2. 23829 Varenna. 0341 815111. www.centrohotelscomersee.com. Traditionsreiches Haus mit vielen Angeboten wie Schwimmbad, Gourmet-Restaurant, Bar. Dank der versteckten Lage kann man von außen nur erahnen, was im Hotel geboten wird. Preise ab EUR 110,00 (DZ). Hotel du Lac. Via del Prestino, 11. 23829 Varenna. 0341 830238. www.albergodulac.com. Schönes Vier-Sterne-Hotel am Seeufer. Preise ab EUR 145,00 (DZ). B&B L‘Ulivo. Via per Esino, 28a. 23829 Varenna. 0341 830806. Toller Blick, günstige Preise ab EUR 50,00 (DZ). Agriturismo Castello di Vezio. Via Del Castellano, 16. 23828 Vezio. 02 58190940. www.agriturismocastellodivezio.it. Unvorstellbar schöne Lage oberhalb von Varenna. Es gibt nur Ferienwohnungen in verschiedenen Anwesen. Preise ab EUR 55,00 (Fewo).

Essen und Trinken Ristorante Vecchia Varenna. Contrada Scoscesa, 10. 23828 Varenna. 0341 830793. www.vecchiavarenna.it. Traditionsreiches Lokal im schönsten Teil Varennas. Die Terrasse grenzt direkt an den See. Varenna Caffe. Contrada Scoscesa, 13. 23829 Varenna. 0341 830459. Eines der beliebtesten Cafés im Ort. Kleine Speisen zu erschwinglichen Preisen. Ristorante La Vista. Via 20 Settembre, 35. 23829 Varenna. 0341830298. www.varenna.net. Tolle Aussicht, gutes Essen, passendes Preis-/Leistungsverhältnis. Crott del Meo. Via per Campora, 2. 23828 Bologna di Perledo. 333 2251298. www.crottdelmeo.it. Gemütliches Restaurant in einem urigen Bergdorf mit ausgezeichneter regionaler Küche. Polenta-Variationen, Fleisch und Fisch nach Saison und Desserts, alles frisch zubereitet. Tolle Aussicht auf den Comer See und Umgebung. Eigene Herstellung von Schinken, Käse und anderen Produkten. Ristorante Il Caminetto. Viale Progresso, 4. 23828 Gittana di Perledo. 0341 815225. www.ilcaminettoonline.com. Die Besitzer sorgen für beste Qualität und unverwechselbaren Service.

Wochenmarkt: Mittwoch, 08.00-13.00 Uhr. Tourismus-Büro Via 4 Novembre. 23829 Varenna. 340 879046. varenna@varennaitaly.com. Offizielle Homepage der Kommune: www.varennaitaly.com.