Monte Legnoncino

Wer sich nicht auf den Legnone traut, der versucht es mit dem kleineren Bruder, dem Monte Legnoncino. Der im Süden des Legnone liegende Berg ist 1 711 Meter hoch und in einer Stunde gut zu erreichen. Auch vom Gipfel des Legnoncino hat man einen atemberaubenden Blick auf den Comer See.

Ursprüngliches Kartenmaterial: www.alpenkarte.eu

Die Straße zum Rifugio hinauf ist sehr schmal. Begegnungen mit entgegenkommenden Fahrzeugen erfordern starke Nerven, was  für die Italiener kein Problem zu sein scheint. Ein Navigationssystem ist zu empfehlen. Am Wochenende sollten Sie die Auffahrten allerdings vermeiden, da es dann gewöhnlich sehr voll ist. Denn auch für die Anwohner des Lago ist der Berg ein beliebtes Ausflugziel und am Wochenende gibt es ‚Barbecue e Vino‘ an jeder schönen Stelle des Geländes.

Wanderführer, Comer See


NEU: Dieser Wanderführer richtet sich nicht in erster Linie an die Bergprofis, die nicht früh genug morgens zum Berg aufbrechen können … er ist vielmehr für jederman gedacht, der die Faszination der Berge hier kennen lernen möchte! Auf gehts … 1. Auflage im Juli 2018; ISBN 9-78-2993663-23-5. Preis: EUR 8,90

Direkt zum Online-Shop