Biken am Comer See

Für Promenadenradler gibt es am Comer See nur wenig Raum. Und auch wenn es sinnvoll ist, ein Bike mitzunehmen, möchten wir vom gewöhnlichen Tourenrad nur abraten! Auf der Straße zu fahren ist in Italien nämlich sehr gefährlich, auch wenn es italienische Zweiradler nicht zu stören scheint, sich den engen Raum mit hupenden Landsleuten in Kleinwagen zu teilen. Viele Radrennfahrer nutzen sogar jede freie Minute, die Küstenstraße rund um den Comer See zu Trainingszwecken entlang zu radeln. Für die meisten Touristen ist dies aber nicht zu empfehlen, auch wenn im Norden und dann weiter bis ins Valtellina doch einige Strecken zur Verfügung stehen. Für Mountainbiker hingegen wurden in den letzten Jahren eine Vielzahl landschaftlich und sportlich interessanter Touren entwickelt, sodass die Mountainbiker-Szene derzeit im Begriff ist, die Region Comer See für sich zu entdecken. Es gibt zunehmend Tourenberichte im Internet, Roadmaps bzw. GPS-Tracks zum Download und gedruckte Tourenvorschläge im Buchhandel. Das Buch ‚32 Mountainbike-Touren‘ von Annette und Rainer Kälberer bietet hier für EUR 17,90 einen gelungenen Ideengeber.

Auch Veranstalter vor Ort richten sich langsam auf die neue Klientel ein und bieten Service rund ums Fahrrad an.

Cavalcalario Club | Località Gallasco, 1. 22021 Bellagio. www.bellagio-mountains.it.

Tabo Surf Center | Via Prato del Vento. 22010 Gera Lario. www.tabosurf.com.

Sun of a Beach Windsurf | Via Montecchio Nord. 23823 Colico. www.windsurf-colico.com