Brianza

Die Brianza liegt in der Region Lombardei im Norden Italiens innerhalb des Städtedreiecks von Mailand, Lecco und Como. Die Bevölkerungsdichte ist hoch, rund 850 000 Einwohner leben hier. Die Landschaft wird von Hügeln und Ebenen bestimmt, mit zahlreichen Kanälen und den Flüssen Seveso und Lambro. Bedeutendster See ist der Annone, der die Form eines Herzens hat, Hauptstadt ist Monza. Die Region lockt nicht nur mit landschaftlicher Schönheit, sondern auch mit sehenswerten Sakralbauten und Adelsresidenzen. Hauptanziehungspunkt ist die Stadt Monza, die mittlerweile eine bekannte Industriestadt ist, jedoch auch über einen historischen Stadtkern mit Dom verfügt. In der Nähe von Monza liegen die schönen Orte Vimercate und Oreno. In Vimercate kann man die neoklassizistische Villa Sottocasa besichtigen. In Oreno wechseln sich auf zauberhafte Weise Bauernhäuser mit schönen Villen ab. Bekannt sind hier die Villa Borromeo mit ihren Fresken aus dem 15. Jahrhundert und die Villa Gallarati Scotti in der Altstadt. Spaziergängern stehen in Brianza etliche Parks zur Verfügung, der Parco di Monza, der Naturpark Lambrotal und der Naturpark Groane. Radtouren in die Nachbarstädte oder über den Augustinsweg, der rund 25 Marienheiligtümer miteinander verbindet, sind ebenfalls möglich.