Comer See – Baden – Lago di Como – Strand

Baden am Comer See ? So ist die Situation: Am Lago di Como herrscht aktuell an den meisten Orten Badequalität, auch wenn ehrlicherweise erwähnt sein muss, dass teilweise immer noch ungeklärtes Wasser in den See fließt. Zum Glück und auch in Folge der EU-Richtlinien werden regelmäßig Wasserproben genommen und im Internet veröffentlicht.

Baden am Comer See – wie ist die Wasserqualität

Baden am Comersee

Unter der Webadresse der European Environment Agency (www.eea.europa.eu) sind die aktuellsten Messergebnisse zu lesen. In einem Artikel der Zeitung aus Como vom 10. Juni 2015 wurde den meisten Badeplätzen am See eine ausreichend gute Qualität bescheinigt. Schlimm ist es um Como herum, baden fällt hier aus.

Besser ist die Wasserqualität von der Mitte des Sees bis in den äußersten Norden, dort gab es keine Beanstandungen. Ein bisschen hängt die Wasserqualität auch von den Niederschlägen im Frühjahr ab; in den letzten Jahren nahmen diese tendenziell zu und der Wasserstand des Sees war gegenüber früherer Zeiten deutlich höher.

Die schönsten Strände und Seebäder am Comer See

Der Comer See ist nicht in erster Linie ein Badesee, dafür bietet er in landschaftlicher und kultureller Sicht zu viele Highlights. Auch ist die Temperatur des Lario nur im Juli und August wirklich badetauglich (20 bis 22°C). Trotzdem gehört es einfach dazu, nach einem Ausflug den Weg zur Abkühlung in den See zu suchen. Und dafür gibt es viele schöne, großzügige wie auch romantische Badeplätze. Wegen des vorherrschenden Kieses sind am Lario allerdings Badeschuhe zu empfehlen.

Informationen zu den einzelnen Stränden finden Sie hier …