Hier in chronologischer Reihenfolge. Was ist vor dem Urlaub zu erledigen bzw. zu entscheiden. Wir geben Ihnen ein paar Tipps:

Welche Gegend ist die Schönste?

Der hohe Norden

Familienfreundlich, viele Wanderungen, ein bisschen Fahrradfahren … das sind die Charaktere des eher ruhigen Norden. Außerdem ist hier der Wassersport zuhause. Zahlreiche, auch günstige Pizzerien versorgen die Gäste mit Pizza und mehr …

Die goldene Mitte

Weiter südlich folgt als touristisches Highlight das Goldene Dreieck, von den Anwohnern schlicht Centro Lago genannt. Die Dichte an Sehenswürdigkeiten ist immens, die Konzentration an für den Comer See typischen Traumvillen in Oberitalien unübertroffen.

Der wilde Süden mit Como und Lecco

Im Süden locken Lecco und Como mit einem ambitionierten Kulturangebot. Die Sportler unter den Besuchern kommen ohnehin an allen Ecken und Enden des Lario auf ihre Kosten.

Anreise, aber wie?

Die meisten reisen mit dem Auto

Für die meisten Urlauber führt die Anreise an den Lago di Como durch Österreich und die Schweiz nach Italien. Über Basel oder Bregenz ist die Autobahn Bellinzona-Mailand (A2/A13) das Ziel. Hat man Bellinzona passiert, empfehlen sich die Abfahrten bei Lugano (CH) und Chiasso/Como (CH/I). Befindet sich Ihr Reiseziel am nördlichen See bzw. in der Mitte, so wählen Sie die Ausfahrt ‚LUGANO‘ (Süd oder Nord, das ist egal). Liegt Ihr Ziel eher im Süden, also im Gebiet um Como/Lecco, dann verlassen Sie die A2 bei Como.

Per Flugzeug an den Comersee: Mailand

Einige Fluggesellschaften bieten inzwischen günstige Flüge nach Mailand oder Bergamo, darunter auch die Lufthansa. Von Mailand (Flughäfen Linate und Malpensa) ist es nicht einmal eine Fahrstunde bis an den Comersee; Bergamos Airport Orio al Serio liegt sogar noch günstiger! Obwohl es von allen drei Flughäfen Bus- und Zugverbindungen Richtung Comer See gibt, ist es am besten, mit dem Mietwagen weiterzufahren, den man schon vor dem Flug von Deutschland aus buchen kann. Preise ab ca. EUR 30,00/Tag sind immer möglich (Fiat Panda).

Mit der Bahn anreisen: Como Hbf.

Aus allen Richtungen ist auch die Anfahrt per Eisenbahn möglich. Günstige Verbindungen gibt es zum Beispiel mit dem Nachtzug von Hamburg nach Zürich und weiter mit dem Eurocity nach Como. Teilweise sind Fahrkarten in Italien billiger, als wenn sie in Deutschland gekauft werden. Infos unter www.bahn.de, www.fsitaliane.it, www.sbb.ch, www.oebb.at. Am Hauptbahnhof von Como angekommen, geht es mit dem Taxi an die Nahziele, mit dem Tragflächenboot in die weitere gelegenen Ziele.