Die Basilica di San Nicolò

Das eigentliche Wahrzeichen der Stadt Lecco ist die Basilica di San Nicolò, die nahe dem Ufer 96 Meter hoch über die Stadt hinausragt. Im 7. Jahrhundert erbaut, wurde sie im Laufe der Zeit immer wieder verändert und ausgebaut. Heute zeigt sie sich im neoklassizistischen Stil. Die Fassade erhielt im 18. Jahrhundert ihre Gestalt, der Glockenturm wurde erst 1904 fertiggestellt. Im Inneren der Basilika trifft man auf Fresken des späten 14. Jahrhunderts, in der Taufkapelle auf Überreste der Vorgängerkirche aus dem 13. Jahrhundert.